transfracht.com

07.04.2016
TFG Transfracht bindet die österreichische Drehscheibe Enns an

Zum 04. April 2016 integrierte TFG Transfracht das Container Terminal Enns (CTE) in das AlbatrosExpress-Netzwerk und erhöht damit ihre Zugfrequenzen für die Verbindungen nach Österreich von 28 auf 32 Abfahrten pro Woche. Ein- bis mehrmals täglich verbindet der AlbatrosExpress die intermodale Drehscheibe im Ennshafen mit den Deutschen Seehäfen.

Zeitgleich stellte der Spezialist im Seehafenhinterlandverkehr seine bestehenden direkten Relationen Wien sowie Linz auf das Terminal Enns als Hub mit entsprechenden weiterführenden Anbindungen um.

?Wir freuen uns, unseren Kunden ab sofort täglich flexible Transportlösungen für ihre Anforderungen zu präsentieren?, erklärt Oswin Stummvoll, Regionalleiter Österreich der TFG Transfracht.

Die Anlage der Container Terminal Enns GmbH, einem Joint Venture der Kaindl Invest GmbH (51%) sowie der DB Mobility Logistics AG (49%), überzeugt durch ihren technischen und logistischen Fortschritt in der Bahn- und Umschlagsinfrastruktur. Neben der reinen Terminalleistung werden durch CTE ebenfalls Depot- sowie weitere speditionelle Dienstleistungen angeboten.

 

Über TFG Transfracht:
TFG Transfracht ist Europas Marktführer im containerisierten Seehafenhinterlandverkehr. Mit ihrem flächendeckenden AlbatrosExpress-Netzwerk verbindet die TFG Transfracht täglich die Häfen Hamburg, Bremerhaven und Wilhelmshaven mit über 15.000 Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. TFG Transfracht ist ein Unternehmen der DB Mobility Logistics AG mit einem Transportvolumen von 850.000 TEU und einem Umsatz von 225 Millionen Euro (2015).

Pressekontakt:
Agatha Punde
Tel. +49 40 361305-733
E-Mail: presse@transfracht.com


(Foto: TFG Transfracht)